1 Klick – 1000 Folgen – 1 Challenge [2017/18]

meinKlick Preisverleihung am Talentify Day 2018

Danke für eure vielen tollen Einsendungen! >> Hier gehts zu den Gewinner-Beiträgen!



Der Start in die Challenge am
>> Aktionstag <<
„Online Shopping: Behind the Scenes“
am 29.11.2017

Eindrücke vom gemeinsamen Start in die Challenge beim Aktionstag in der VBS Schönborngasse findest du hier!
Und hier gibt’s einen Kurzbericht zum Aktionstag.



Mitmachen bei der meinKlick challenge 2017/18

Teilnehmen können alle Jugendlichen zwischen 12 und 20 Jahren, ob in der Gruppe, mit der ganzen Klasse oder auf sich allein gestellt – Mitmachen lohnt sich!

Die Themenfelder sind breit gestreut! – Der Konsum steigt an, Produkte werden wie selbstverständlich durch die ganze Welt hin und wieder zurückgeschickt, jeder fünfte „Onlineshopper“ bestellt Waren, obwohl beim Kauf bereits feststeht, dass die Artikel mit hoher Wahrscheinlichkeit zurückgeschickt werden, der kleine und regionale Einzelhandel geht zurück, da der billige Online-Handel die Preise diktiert und vieles mehr. – Welche Folgen hat mein Klick?

Zeig uns in Form eines Erklär-Videos, eines Poetry Slams, einer Müll-Skulptur oder in Form eines  Plakates zu einem Thema rund um Onlinehandel wie du mit den vielfältigen und oft problematischen Folgen von Online Shopping umgehst oder wie du dieses Thema deinen Mitmenschen näherbringen willst! Welche Alternative kennst du oder bei welchen Onlineshops kaufst du ein? Zeig uns, wie ein bewusster Klick im Onlinehandel gemacht werden kann!



1. Welche Themen kann ich bearbeiten?

Das Thema für die Challenge ist Onlinehandel und dessen soziale, ökonomische und ökologische Auswirkungen, wobei die spezifische Themenwahl individuell getroffen werden kann. Welche 1000 Folgen ein einziger Klick haben kann soll sichtbar gemacht und ins Bewusstsein gerufen werden. Der Beitrag zum Wettbewerb kann Bewusstsein bilden und andere Menschen zum Thema sensibilisieren. Es kann aber auch vermittelt werden, welche Alternativen es gibt oder wie bewusst und informiert online eingekauft werden kann.

Infos zum Thema und Anregungen für eine weitere Recherche findet ihr z.B. hier oder seitlich bei den Downloads!

2. Was brauche ich um teilzunehmen und was genau muss ich machen?
Für die Videoherstellung können alle mit digitaler Videofunktion ausgestattete Geräte wie z.B. Smartphones, Tablets, digitale Fotokameras oder Filmkameras verwendet werden. Natürlich ist auch eine Digitalisierung analogen Filmmaterials sowie die Erstellung von animierten Videos bzw. Slide-Shows zugelassen.

Bei der Challenge können Beiträge in den Kategorien Erklär-Videos, Poetry Slams, Müllskulpturen und Plakat eingereicht werden. Die Beiträge können in Form von Videos, Fotos oder PDF-Dateien abgegeben werden.

Erklär-Videos:

  • Ein Thema wird genauer betrachtet und im Erklär-Video-Stil aufgearbeitet. Hier findet ihr Beispiele, wie so ein Erklär-Video aussehen kann.
  • Länge: zwischen 1 und 3 Minuten
  • Art der Videos: witzig, seriös, abstrakt, anregend, animiert, gezeichnet oder von Jugendlichen selbst präsentiert und aufgezeichnet – lasst eurer Kreativität freien Lauf!

Poetry Slam:

  • Bei einem Poetry Slam werden selbstgeschriebene Texte oder Gedichte zu einem bestimmten Thema innerhalb einer bestimmten Zeit vorgetragen. Für die Challenge könnt ihr eure Texte vortragen, auf Video aufzeichnen und einsenden, dabei müsst ihr aber nicht zwingend auf dem Video sichtbar sein. Die Poetry Slams können auch als Text eingesendet werden.
  • Länge: zwischen 1 und 3 Minuten
  • Art der Videos bzw. Texte: witzig, seriös, anregend – lasst auch hier eure Kreativität spielen.

Müll-Skulpturen:

  • Beispielsweise können Verpackungsmaterialien oder diverse Recycling-Produkte verwendet werden, um eine Müll-Skulptur zum Thema zu gestalten. Auch hier soll ein Video oder eine Slide-Show aus Fotos von der Müll-Skulptur erstellt und eingereicht werden.
  • Länge: maximal 1 Minute
  • Art der Videos: Die Müllskulpturen können gefilmt, um so eine Rundum-Ansicht einzusenden oder ihr stellt eine Slide-Show zusammen von mehreren Fotos der Skulptur.

Plakate:

  • Gestaltet ein Plakat zu einem Thema rund um den Onlinehandel. Das Plakat soll das gewählte Thema gut erklären und verständlich machen, damit auch alle, die noch nie etwas vom Thema gehört oder gesehen haben, sich auskennen, nachdem sie das Plakat angeschaut haben.
  • Größe: ein Plakat
  • Art des Plakats: zum Beispiel bunt, schwarz-weiß, grau, mit vielen Bildern, selbst gezeichnet, spannend, informativ, … tobt euch aus beim Gestalten des Plakats!
    Macht ein kurzes Video von eurem Plakat, präsentiert es oder zeigt es einfach her, sodass man es gut erkennen kann. Ihr könnt auch eine Slide-Show aus Fotos vom Plakat erstellen und einsenden.

 

3. Wie nehme ich teil und wo sende ich meinen Beitrag hin?
Die Teilnahme an der Challenge erfolgt durch die termingerechte Einsendung des Videobeitrages an challenge@meinklick.at bis spätestens 2. Februar 2018, 24:00 Uhr (Einsendeschluss). Teilnehmen können Jugendliche im Alter zwischen 12 und 20 Jahren, wobei es möglich ist mit der ganzen Klasse, in Gruppen oder als Einzelpersonen mitzumachen. Es können auch mehrere Videos eingereicht werden. Die Abgabe bzw. Einsendung der Videos erfolgt online durch Übertragungsdienste wie z.B. wetransfer.com, dropbox.com oder ähnlichen Anbietern.
Für eine gültige Teilnahme werden zusätzlich zum Wettbewerbsbeitrag eure Kontaktdaten benötigt (Vorname, Nachname, E-Mail und das Alter – bitte mitschicken!). Mit der Einsendung der Daten und des Videos werden die Teilnahmebedingungen anerkannt.

4. Wie kann ich abstimmen und wer gewinnt?
Die eingesendeten Videos werden von der Redaktion gesichtet und unter der Voraussetzung, dass sie den Vorgaben entsprechen, auf Youtube online gestellt.
Die Videos können ab 7. Februar 2018 auf YouTube angesehen und während des ganzen Februars geliked werden. (Stichtag ist der 28. Februar 2018, um 24:00 Uhr).
Pro Kategorie gibt es ein Gewinnerprojekt.
Zusätzlich zum Online-Voting wird es eine Jury geben, welche ihre Favoriten auswählen wird. Die Jury besteht aus den Mitgliedern des Jugendbeirates und unterschiedlichen ExpertInnen im Bereich Handel und Onlinehandel.
Die Bekanntgabe der besten Wettbewerbsbeiträge erfolgt online auf unserer Homepage nachdem die Jury-Sitzung stattgefunden hat. Die GewinnerInnen werden natürlich auch per e-Mail verständigt.

5. Was kann ich überhaupt gewinnen?
Als Hauptpreis gibt es einen Ö-Ticket Gutschein im Wert von € 500,- zu gewinnen.
Außerdem gibt es viele weitere tolle Gutscheine und Sachpreise zu einem Gesamtwert von rund € 1.000,- ! Zum Beispiel: • Sachpreise von Göttin des Glücks •  Leckereien von Manner • einen Gutschein von Webbistro.at im Wert von € 300,- • 10x Frühstück für 2 Personen bei Frömmel’s • 8x zwei Gutscheine für’s Gartenbaukino •  >>Da ist für alle was dabei!<<

6. Wie werden die GewinnerInnen ausgezeichnet?
Die Wettbewerbs-Beiträge, die nach dem Voting und nach der Jury-Sitzung die meisten Stimmen erhalten haben, werden im März 2018  ausgezeichnet. Der genaue Rahmen für die Präsentationen und die Verleihung werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.

 

 

Rechtliche Bedingungen:

Haftung: Für den Verlust oder die Unvollständigkeit von Videos übernimmt die Ausloberin keinerlei Haftung. Dies gilt auch für die Bekanntmachung von Informationen durch Dritte aufgrund von technischen Fehlern bei der Datenübertragung und / oder unautorisiertem Zugriff.

Urheber- und Persönlichkeitsrechte: Mit Einreichung eines Videos werden der Wiener Umweltschutzabteilung – MA22 das räumlich und zeitlich unbeschränkte, für sämtliche Nutzungsarten an dem von ihnen zum Zweck der Teilnahme am Wettbewerb eingesandten Video sowie der Idee des Beitrages, soweit diese urheberrechtlich schutzfähig ist, ein. Hierzu zählt das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung im Internet bzw. über Soziale Netzwerke (wie Facebook, etc.) und das Vorführungsrecht bei (Prämierungs-)Veranstaltungen oder Ausstellungen. Die Nutzungsrechtseinräumung erfolgt unentgeltlich. Mit Übermittlung des Wettbewerbsbeitrages bestätigst du, dass das eingesandte Material frei von Rechten Dritter, z. B. Urheberrechte, sonstige Leistungsschutzrechte Persönlichkeitsrechte, sind, und die Ausloberin frei über den Film verfügen darf und keine Ansprüche Dritter wie Fotorechte etc. bestehen. Sollten die Beiträge der Challenge für spätere Veranstaltungen, etc. genutzt werden, werden die ErstellerInnen namentlich erwähnt.

Datenschutz: Personenbezogene Daten werden unter Beachtung der Datenschutzgesetze verwendet. Durch die Teilnahme an der Challenge wird automatisch eingewilligt, dass personenbezogene Daten ausschließlich zum Zweck der Challenge elektronisch erfasst und bearbeitet werden dürfen.

Wirksamkeit / geltendes Recht / Gerichtsstand: Sollten Teile oder einzelne Formulierungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Die Änderung der Teilnahmebedingungen bleibt vorbehalten. Unvorhergesehene Ereignisse, die die Durchführung des Wettbewerbs unmöglich machen, berechtigen die Ausloberin, die Durchführung abzusagen.

Alle Ansprüche seitens der TeilnehmerInnen sind ausgeschlossen. Für diese Teilnahmebedingungen gilt österreichisches Recht. Gerichtsstand ist Wien.